header

Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und Handel

Mit siebzehn kauft Ingo Hillen seine ersten Aktien: zwei Daimler-Benz-Stücke für sage und schreibe jeweils 610 DM. Das ist der Beginn seiner Börsenleidenschaft.

Seine Ausbildung als Bankkaufmann absolviert er bei der Deutschen Bank, wo er auch Partner Matthias Hocke kennen lernt. Ab 1998 beginnt Ingo Hillen gemeinsam mit Matthias Hocke den Aufbau der sino Wertpapierhandelsgesellschaft, die im Oktober 1998 ihre Geschäfte aufnimmt. Von Anfang an gehören Handel und Finanzen zu Hillens Ressorts.

Entrepreneur des Jahres

Im Jahr 2000 wird die bereits seit 1999 profitable Gesellschaft in eine AG umgewandelt.
Für den 11. September 2001 werden die sino Vorstände Ingo Hillen und Matthias Hocke zur Teilnahme am Wettbewerb »Entrepreneur des Jahres« nominiert. Das Event wird jedoch am Nachmittag desselben Tages abgesagt – wegen der tragischen Ereignisse in New York City.

Ein Jahr später rufen Matthias Hocke und Oliver Wagner zusammen mit Ingo Hillen das Software-Unternehmen tick-TS ins Leben. Die sino AG hält bis heute Anteile am Unternehmen.

Als Gründer und Vorstände führen Ingo Hillen und Matthias Hocke die sino AG schließlich im September 2004 erfolgreich an die Börse – in den Geregelten Markt der Börse Düsseldorf. Aus Kostengründen ist die sino AG seit 15. April 2013 im Primärmarkt der Börse Düsseldorf gelistet.

Wenn Ingo Hillen Firma mal Firma sein lässt - was hin und wieder in einem Kurzurlaub zum Beispiel auf Sylt vorkommt – erfreut er sich immer wieder gern an sehr gutem Essen. Als Ausgleich hält er sich mit Joggen fit.