header

DAX-Future

Überproportional partizipieren, ob mit Derivaten oder Futures – und das nicht nur an den Börsen dieser Welt, sondern im Derivatebereich auch direkt mit den Emittenten, vorbörslich, nachbörslich und bei Lang & Schwarz sogar am Wochenende.

Flexibel und zukunftsträchtig handeln Sie mit dem DAX-Future.

Was ist der DAX Future und wie funktioniert er?

Der DAX Future, kurz FDAX, ist ein Aktienindexderivat mit dem Underlying des Dax30, also den 30 im deutschen Aktienhandel indexierten Aktien. Gehandelt wird der DAX Future an der Terminbörse EUREX, dabei liegt sein Wert pro Indexpunkt bei rund 25,-€.

Eingeführt wurde der FDAX im November 1990 an der Deutschen Terminbörse (DTB), die 1998 mit der schweizer SOFFEX zur heutigen EUREX fusionierte.

Entsprechend seines Namens ist der Future ein im Voraus abgeschlossener Kontrakt, der den Kauf oder Verkauf von Aktien zu einem festgelegten Zeitpunkt beschreibt. Der Wert der Aktien aus dem deutschen Aktienindex wird von beiden Vertragspartnern für diesen Termin kalkuliert und der Preis pro Aktie ausgehandelt. Somit verpflichten sich sowohl Käufer als auch Verkäufer, den Handel am Fälligkeitsdatum zu den vereinbarten Konditionen abzuschließen. Je nachdem, ob der DAX zur Fälligkeit sinkt oder steigt, machen Käufer oder Verkäufer Gewinn bzw. Verlust. Der Ausgleich erfolgt in bar.

Futures handeln – Ihre Vorteile

Ob Käufer oder Verkäufer, professionelle oder Privatanleger, der Aktienhandel bietet inzwischen viele Möglichkeiten zum Futures handeln. Natürlich stellen auch Terminkontrakte ein gewisses Risiko dar, wird hier schließlich bereits zur Eröffnung ein Festpreis vereinbart, der zum Auslauftermin selbst bei Verlusten einzuhalten ist. Dem gegenüber steht allerdings eine Reihe chancenreicher Vorteile. So ist kaum ein anderes Kontraktmodell zu gezielteren Spekulationen mit Käufen und Leerverkäufen (Shortpositionen) auf steigende und fallende Kurse in der Lage. Die absolute Transparenz durch den zentralisierten Terminmarkt (EUREX) sorgt zudem dafür, dass absolut gleiche Chancen für jeden Anleger bestehen und keine Bevorteilungen entstehen. Dabei bleibt der Futurehandel aufgrund der hohen Liquidität des Marktes ein verhältnismäßig kostengünstiges Modell.

Ein weiterer Zweig des DAX-Future ist der Mini-DAX-Future, der geringere Investitionen für feinere Skalierungen zulässt. Ausführlichere Informationen zum Future handeln mit dem Mini-DAX-Future erhalten Sie hier.

Um Futures handeln zu können, ist ein dafür vorgesehenes Konto mit entsprechender Einlage nötig. Sie können ganz einfach in wenigen Schritt über unser Online-Formular eine Kontoeröffnung vornehmen. Gerne sind wir Ihnen auch dabei behilflich. Sie erreichen uns telefonisch unter 0800 800 7466 oder schriftlich über unser Kontaktformular.